11. April 2019 | 10:10 | Kategorie:
0

Buchtipp: Fernweh und Stadt

Der Arbeitskreis österreichischer Stadthistoriker hat einen Sammelband zur Geschichte und Gegenwart des Städtetourismus mit dem Titel „Fernweh und Stadt. Tourismus als städtisches Phänomen“ (Hrsg. Ferdinand Opll & Martin Scheutz) publiziert:

Das Bereisen der europäischen Städte ist zunehmend auch ein von Irritationen begleiteter
Prozess: Die „Eingeborenen“ in Städten wie Venedig und Barcelona beginnen sich gegen die Tourismusschwemme und deren Begleiterscheinungen lautstark zu wehren. Der vorliegende Band arbeitet einerseits historische Reiseformen auf, versucht aber andererseits auch einen Blick in die Gegenwart oder gar Zukunft des Tourismus zu wagen. Mit Beiträgen von Bernhard Denscher, Noyan Dinçkal, Peter Eigner, Jan Hein Furnée, Holger Gräf, Heidrun Homburg, Sascha Howind, Katrin Keller, Dieter Kramer, Ferdinand Opll, Peter Payer, Andrea Pühringer, Folker Reichert, Paul Rösch, Martin Scheutz, Walter Schuster, Wido Sieberer, Hasso Spode, Harald Tersch, Andreas Weigl.

Hier der Bestelllink

(c) Studienverlag

Kommentieren

Ihre Daten werden im Rahmen der Kommentarfunktion gespeichert, darüberhinaus aber für keine weiteren Zwecke verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar zurücksetzen

TP-Blog teilen

Kalender