12. September 2017 | 13:54 | Kategorie:
0

Gedanken zur Digitalisierung

Die von Reinhard Lanner unter diesem Titel vorgestellten Anregungen sind ohne Zweifel wichtig. Besondere Beachtung verdient der Hinweis auf das notwendige Bemühen „durch digitale Unterstützung die Services wieder menschlicher zu machen.“

Ich meine, das ist ein ganz entscheidender Punkt. Die Möglichkeiten etwa des digitalen Marketings können den persönlichen Kontakt, das wirklich individuelle Eingehen auf Gästewünsche, das Verstehen der sich ändernden Bedürfnislagen nicht ersetzen. Outsourcen ist auf Dauer keine „personenbezogene“ Dienstleistung. Den Umgang mit den neuen Technologien muss man kennen und können. Sie sind aber nur ein „Werkzeug“ um jene Zeit zu gewinnen die man dann, im Back- wie im Front Office, für den Gast direkt zur Verfügung hat (bzw. haben kann).

 

Kommentieren

Ihre Daten werden im Rahmen der Kommentarfunktion gespeichert, darüberhinaus aber für keine weiteren Zwecke verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar zurücksetzen

TP-Blog teilen

Umfrage

Kostet die Digitalisierung auch Arbeitsplätze im Tourismus?
  • Ja, als Dienstleistungsbranche wird es auch den Tourismus treffen.
  • Es wird darauf ankommen, wie sich die Branche selbst zur Zukunft der Arbeit stellt.
  • Nein, das Thema wird überbewertet.
  • Abstimmen
Loading ... Loading ...

Kalender

    Juni 2018
    M D M D F S S
    « Mai    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930