Stefan Kröll

pro.media kommunikation

Stefan Kröll
66
Beiträge

Geschäftsführer pro.media kommunikation gmbh studierte in Wien Publizistik und Politikwissenschaften und arbeitete als Journalist für zahlreiche österreichische und deutsche Medien. Ab 1994 war er für die Tiroler Tageszeitung in Innsbruck tätig und zeichnete ab 1995 als verantwortlicher Redakteur für die wöchentliche Sonderseite „Tourismusund Freizeitwirtschaft“ verantwortlich. Ab 1998 war Kröll als Leiter des Bereichs Medienkommunikation und als Pressesprecher der Tirol Werbung tätig. In dieser Funktion organisierte er u.a. die Krisenkommunikation der Tirol Werbung anlässlich der tragischen Lawinenunglücke 1999, die später in Fachkreisen internationale Beachtung fand. Seit August 2003 ist er zusammen mit Thomas Weninger GF der pro.media kommunikation und initiierte in diesem Jahr u.a auch den mittlerweile Österreichweit führenden Brancheninformationskanal tourismuspresse, dem er bis Juni 2006 als geschäftsführender Gesellschafter vorstand. Die pro.media kommunikation berät weiterhin die APA-OTS Tourismuspresse bei der Weiterentwicklung der Dienstleistungen und leitet den Fachbeirat führender Touristiker Österreichs. Zu den Themenkomplexen „PR und Öffentlichkeitsarbeit“ sowie „Risikomanagement“ war Kröll in den vergangenen Jahren Gastreferent u.a. an den Universitäten von Wien, Dresden und Innsbruck, sowie auf der Tourismusfachmesse ITB in Berlin. Seit 2005 ist Kröll u.a. auch Lektor am MCI Management Center Innsbruck.


19. Oktober 2016 | 11:45 | Kategorie:

LIVETICKER theALPS

theALPS MediaSummit 2016: Zentrale Ergebnisse via Liveticker ab 17 Uhr: Präsentation der Kernergebnisse zur Studie „Zukunft von Winterreisen in die Alpen“ geht heute ab 17 Uhr im ORF Landesstudio Tirol in Szene. Wer den redaktionellen Newsticker verfolgt, bekommt die Erkenntnisse live serviert. Für das Projekt „Winterreisen in die Alpen“ wurde im Rahmen des Vereins Future … weiterlesen

12. Oktober 2016 | 15:06 | Kategorie:

Wintertourismus hat Zukunft

Wintertourismus und Wertschöpfung – das ist trotz aller Unkenrufe zur unsicheren Zukunft des Winterurlaubs in den Alpen eine gültige Erfolgsformel. Ein aktueller Lokalaugenschein im Tiroler Paznaun und bei Unternehmern zeigt die Bedeutung der Branche – als Wirtschaftsmotor und Arbeitsplatzgarant. Beim theALPS Media Summit am 19.10.2016 werden im ORF Landesstudio Tirol übrigens die neuesten Forschungsergebnisse einer … weiterlesen

8. September 2015 | 12:45 | Kategorie:

Sellaronda MTB Tour / Hero gewinnt „theALPS 2015“ Award

Im Rahmen der touristischen Fachveranstaltung theALPS 2015 kürte eine Expertenjury unter Vorsitz von Hubert Siller (Management Center Innsbruck/MCI Tourismus) die Sellaronda Mountain-Bike-Tour mit dem Topevent „Sellaronda Hero“ zum besten Bikeangebot der Alpen und zum Sieger des begehrten theALPS Awards 2015. Damit setzte sich dieses Projekt gegen vier weitere Nominierte durch: graubündenBIKE (Graubünden/CH), Mythos Ötztaler Radmarathon … weiterlesen

| 09:18 | Kategorie:

Fünf herausragende Bike-Projekte für den „theALPS Award 2015“ nominiert

Für die begehrte Auszeichnung mit dem theALPS Award im Rahmen der touristischen Fachveranstaltung theALPS 2015 kürte eine Expertenjury unter Vorsitz von Hubert Siller (Management Center Innsbruck/MCI Tourismus) fünf Top Nominierungen aus über 20 eingereichten Projekten zum diesjährigen Leitthema „Alpiner Bike-Tourismus“: graubündenBIKE (Graubünden/CH), Mythos Ötztaler Radmarathon (Tirol/AT), Sellaronda MTB Tour (Südtirol, Trentino, Veneto/IT), Val di Sole … weiterlesen

15. Juli 2015 | 13:57 | Kategorie:
3

Gelungenes Tourismusmarketing

VIDEO: …ein schönes Beispiel für gelungenes Tourismusmarketing am Puls der Zeit: Graubünden entführt Städter in die Berge: Graubünden Tourismus bringt den hektischsten Ort der Schweiz und den ruhigsten Ort der Schweiz zusammen. Dies über eine elektronische live Plakatstelle am Zürcher Hauptbahnhof, die gestresste spontan Städter ins bündnerische Vrin entführt. Allein auf Facebook bis dato über … weiterlesen

9. März 2015 | 18:24 | Kategorie:

Tourismusstimme der Woche: Stefan Isser

WIEDERERÖFFNUNG DER SWAROVSKI KRISTALLWELTEN Eine der erfolgreichsten Sehenswürdigkeiten Österreichs soll laut Geschäftsführer Stefan Isser ab 30. April 2015 noch mehr Besucher anziehen. Größer, an Wunderwelten reicher und noch faszinierender: Am 30. April 2015 werden die Swarovski Kristallwelten in Wattens/Tirol nach umfassenden Erweiterungsarbeiten wiedereröffnet. Damit wird nicht nur der 20. Geburtstag des funkelnden Tiroler Besuchermagneten gefeiert, … weiterlesen

2. Juli 2014 | 13:02 | Kategorie:

Tourismusstimme der Woche: Claudia Kohl

KULTUR & TOURISMUS: Vorurteile aufbrechen, Kräfte bündeln Gerade in den Sommermonaten boomen Kulturevents und bereichern das Tourismusangebot in Österreichs Tourismusregionen. Die Annäherung zwischen Kultur und Tourismus erfolgt dabei nicht immer friktionsfrei. Wie aber durch gemeinsam erarbeitete, langfristige Strategien enormes Potenzial für beide Seiten zu heben wäre, erläutert Claudia Kohl von Kohl & Partner. Abseits von … weiterlesen

12. März 2014 | 15:08 | Kategorie:
1

ITB Berlin 2014

Der Welttourismus zeigte sich auf der ITB in Berlin im Aufwind. Sowohl der IPK World Travel Monitor als auch die Deutsche Reiseanalyse präsentierten positive Zahlen. Für 2014 wird ein weltweites Wachstum von 5% und für Europa von rund 3% erwartet. Auch der für Österreich und Tirol wichtigste Quellmarkt Deutschland ist weiter im Aufwind. Noch nie … weiterlesen

15. Februar 2014 | 01:48 | Kategorie:
5

Tourismusstimme der Woche: Gernot Memmer

SKIFAHREN KANN VOLKSSPORT BLEIBEN: Die richtigen Maßnahmen im Bereich der Produkt- und Destinationsentwicklung vorausgesetzt, hat der klassische Skisport Zukunft. Gernot Memmer von Kohl & Partner skizziert wichtige Einflussgrößen, Anforderungen des Marktes und Möglichkeiten für den Tourismus, auch in Zukunft in diesem Segment Nummer 1 zu bleiben. Während sich das Angebot für Skifahrer in den heimischen … weiterlesen

22. Oktober 2013 | 13:11 | Kategorie:

Tourismusstimme der Woche: Erich Liegl

PREISDUMPING IST KEINE LÖSUNG! Gerade in der heimischen Ferienhotellerie versuchen Hoteliers in der Nebensaison, die schwächere Auslastung durch stark reduzierte Preise zu bekämpfen. Dies ist insofern fatal, als nach der Senkung eines hart erwirtschafteten Preises dieser nur mehr schwer nach oben gebracht werden kann. Erich Liegl von Kohl & Partner weiß, was man tun kann, … weiterlesen

Archiv