Trendbarometerarchiv

Erhöhungen bei der Ortstaxe (Nächtigungsabgabe)...
  • ...sind dem Gast zumutbar. (55%)
  • ...muss oft der Unternehmer "schlucken". (45%)
Neue Finanzierungsmöglich-keiten für Infrastrukturen...
  • ...bieten sich über innovative Förderinstrumente an. (43%)
  • ...sind ein weitgehend ungelöstes (politisches) Problem. (29%)
  • ...liegen vor allem in der Kooperation von Staat und Privat. (29%)
Low Budget-Hotels...
  • ...sind, wenn Produkt und Führung stimmen, eine große Marktchance. (61%)
  • ...ergänzen als eigenständiges Produkt die österreichische Angebotspalette. (39%)
  • ...passen nicht wirklich ins Tourismusland Österreich. (0%)
Höhere Steuern auf den Verkauf von Alkohol...
  • ...sollen die Getränkesteuer durch die Hintertür wieder einführen. (50%)
  • ...belasten über Gebühr Wirtschaft und Konsumenten. (25%)
  • ...können dazu beitragen, die Gemeindefinanzen zu sanieren. (25%)
  • ...fördern nur Schattenwirtschaft und Getränkeschmuggel. (0%)
Die Destinations-organisationen im Tourismus brauchen...
  • ...den Rücken frei, um in Ruhe arbeiten zu können. (47%)
  • ...mehr Einfluss im Bereich der Produktgestaltung. (33%)
  • ...mehr finanzielle Mittel für touristisches Marketing. (20%)
Der Kulturtourismus in Österreich...
  • ...muss seine Stärken besser positionieren und vermarkten. (62%)
  • ...braucht noch das eine oder andere internationale Highlight. (23%)
  • ...ist nur in den Städten wirklich erfolgreich. (15%)
Windparks in den Alpen...
  • ...können in Einzelfällen zu befürworten sein. (57%)
  • ...sind dort fehl am Platz, Windräder gehören in die Ebene. (29%)
  • ...halte ich grundsätzlich für eine sinnvolle Sache. (14%)
Sport-Großveranstaltungen wie Olympiaden oder WMs...
  • ...sind eine gute Werbeplattform für den Tourismus. (44%)
  • ...sind aufgrund hoher Investitionen oft Defizitgeschäfte. (38%)
  • ...werden in ihrer Werbewirkung manchmal überschätzt. (19%)
Um Österreichs Position zu stärken braucht es...
  • ...Internationalisierung, darum kommen wir nicht herum. (61%)
  • ...eine kontinuierlich starke Präsenz in den bewährten Nahmärkten. (33%)
  • ...mehr Aktivität am Inlandsmarkt, hier ist noch einiges zu holen. (6%)
Bei der Werbung lege ich den Schwerpunkt...
  • ...je nach Bedarf und wähle das Instrument zur Zielgruppe. (67%)
  • ...auf einen guten Mix aus klassischen und modernen Instrumenten. (22%)
  • ...auf die Neuen Medien (Internet, Smartphones etc.) (11%)
Die Zukunft der Tourismusorganisation in Österreich...
  • ...braucht die ÖW als zentrale Koordinationsstelle. (53%)
  • ...liegt in den Destinationen, sie sind die Basis! (35%)
  • ...stärkt - dem Föderalismus entsprechend - die LTOs. (12%)
Gratis-Skifahren für Kinder...
  • ...ist wichtiger Bestandteil der Nachwuchsförderung. (67%)
  • ...soll sich auf einzelne Anreiz-Angebote beschränken. (17%)
  • ...wer soll das bezahlen? (17%)
Das Budget der Österreich Werbung...
  • ...braucht eine grundlegende Neukonzeption. (60%)
  • ...muss gesichert sein und außer Streit stehen. (40%)
Im Neuen Jahr investiere ich
  • in Know-how und Innovation - das schafft Vorsprung! (55%)
  • in die Mitarbeiter - sie sind unser wichtigstes Kapital! (27%)
  • in das Produkt - Qualität entscheidet im Wettbewerb! (18%)
  • in die Hardware - denn die Konkurrenz schläft nicht! (0%)
Raucher vor die Türe?
  • Nichtraucherschutz ja, aber mit Maß und Ziel! (37%)
  • Warum nicht, anderswo klappt das ja auch! (37%)
  • Ich kann das Thema nicht mehr hören! (26%)
  • Völliger Unsinn, das schädigt das Geschäft! (0%)
 Page 2 of 2  «  1  2