Markus Redl

NÖ-BBG

Markus Redl
20
Beiträge
Mag. Markus Redl (geboren 1974) leitet die Niederösterreichische Bergbahnen – Beteiligungsgesellschaft m.b.H. sowie ein Programm zur Tourismusentwicklung von neun Bergerlebniszentren im alpinen Süden Niederösterreichs. Zuvor Tätigkeiten als Skilehrerausbilder, Organisator der Winteruniversiade Innsbruck/Seefeld 2005, Leiter der Bewerbung um die Olympischen Jugendspiele in Innsbruck 2012, Lehrbeauftragter für Sportmanagement und Sporttourismus. Diplomstudium Sportwissenschaften an der Universität Wien, Master in Public Administration (Harvard) als Fulbright-Stipendiat.
10. Februar 2018 | 00:05 | Kategorie:
1

Zum Sinn und Unsinn von Sportgroßveranstaltungen

Es ist ein Teufelskreis: Befürworter (über)betonen die Chancen, Gegner die Risiken von Sportgroßveranstaltungen — und schaukeln sich dabei in ihrer Argumentation gegenseitig auf. Den öffentlichen Diskurs zum Sinn und Unsinn einer Sportgroßveranstaltung nuanciert zu führen, ist auch nicht gerade einfach. Beispielsweise sind bei Olympischen Winterspielen historische Referenzen im eigenen Land weitgehend überholt, verleiten höchstens zur … weiterlesen

30. Januar 2018 | 23:45 | Kategorie:

Tough Mudder und Co. — demnächst auch „on snow“?

Die von Anbietern wie Tough Mudder oder Spartan Race organisierten Hindernisläufe mit riesigem Starterfeld sind legendär für martialische Erfahrungen voll Eiswasser und Stromschlägen. Schon weniger bekannt ist, dass beim klassischen Tough Mudder weder Zeiten genommen noch Platzierungen vergeben werden. Das große Ziel lautet, den Parcour bis zum Ende zu bewältigen (was rund 78 Prozent auch … weiterlesen

13. Dezember 2017 | 23:45 | Kategorie:

Prototypen für das digital unterstützte Bewegungslernen

Wie können sportliche Skills digital unterstützt verbessert werden? Der 3. ANNA:LOG hat sich – wie hier am TP-Blog angekündigt – dieser Frage unter dem Titel „Bike & Ski – digital unterstützt lernen“ in einem ganztägigen Service Design-Workshop gewidmet. Herausgekommen sind sogenannte Prototypen, die eine faszinierende Bandbreite von Möglichkeiten aufzeigen: Manches ist technisch bereits machbar, anderes … weiterlesen

11. November 2017 | 01:00 | Kategorie:
2

There’s No Business Like Snow Business

No snow, no show! So könnte man den heimischen Wintertourismus auf den Punkt bringen. Zwischen November 2016 und April 2017 wurden laut Statistik Austria 18,8 Mio. Gäste mit ca. 68,6 Mio. Nächtigungen registriert. Wenn dann der Fachverband der Seilbahnen in der vergangenen Wintersaison 52,1 Mio. Ersteintritte zählt, ist zur wirtschaftlichen Bedeutung des Skisports eigentlich alles … weiterlesen

30. September 2017 | 22:00 | Kategorie:

Digital unterstütztes Bewegungslernen – eine touristische Vision

Mountainbiken und Skifahren sind ohne Zweifel weit verbreitete und touristisch höchst bedeutsame Sportarten. Doch wer kennt ansprechende Online-Inhalte, die das Erlernen bestimmter Techniken erleichtern? Auf YouTube finden sich zwar Tutorials zu Themen wie Spitzkehren und enge Kurven am Mountainbike oder auch Tiefschnee fahren. Diese Clips können jedoch mit der von Lernplattformen wie Udemy oder Lynda.com … weiterlesen

20. August 2017 | 22:00 | Kategorie:
1

Sportgroßveranstaltungen als strategisches Instrument

Der von Wien Tourismus ersonnene Slogan „VIENNA’S GOT BALLS“ lief auf den LED-Anzeigetafeln am Center Court der ‚FIVB Beach Volleyball World Championships 2017‘, dicht gefolgt vom weniger provokanten „LET’S WALTZ, LET’S PLAY, LET’S DANCE, LET’S PARTY“. Wohl auch kein Zufall, dass Conchita Wurst bei der Veranstaltung auf der #ViennaIsland die Nationalhymne singt: So ist die … weiterlesen

30. Juni 2017 | 22:00 | Kategorie:
2

Gar nicht schwierig, einfach Mountainbiken!

Diese Woche bin ich in St. Corona am Wechsel erstmals länger mit einem E-Mountainbike gefahren. Weil dieser Streckenabschnitt der Wexl Trails erst morgen Samstag offiziell eröffnet wird, sind wir kurzerhand einen Flowtrail bergauf gecruist. Bereits nach ein paar Minuten war klar: Die Kombination aus Sportgerät „E-Mountainbike“ und relativ einfach zu fahrendem Trail ist ein „Gamechanger“. … weiterlesen

3. April 2017 | 06:00 | Kategorie:
1

Gegenwart und Zukunft der kleineren Skigebiete

Eine kurze Bilanz der Wintersaison der kleineren Skigebiete in Österreich zu ziehen und einen Ausblick zu deren Zukunftsperspektiven zu geben*, ist einfacher gesagt als getan. Das Bild ist in vielerlei Hinsicht uneinheitlich: Wir in Ostösterreich hatten heuer bereits vor Weihnachten tiefwinterliche Bedingungen, als viele Kollegen im Westen noch lange ohne Naturschnee auskommen mussten. Während von … weiterlesen

17. März 2017 | 16:00 | Kategorie:
1

Autonomiepaket und Schulveranstaltungen

Die Bundesregierung hat heute ein Autonomiepaket als „Herzstück der Bildungsreform“ präsentiert. Der Handlungsspielraum an den einzelnen Schulstandorten soll durch „pädagogische, organisatorische und personelle Freiräume“ gestärkt werden. Chapeau! Schulen bestimmte Veranstaltungen, wie etwa einen Schulskikurs, verpflichtend vorzuschreiben, gehört wohl endgültig der Vergangenheit an. Das volkswirtschaftliche Argument der für den heimischen Skitourismus notwendigen Nachwuchsförderung vermag aus der … weiterlesen

12. Februar 2017 | 22:00 | Kategorie:

Skilauf – ein Sport erfindet sich neu

Die Vielfalt der alpinen wie nordischen Disziplinen ist eine Besonderheit des Skilauf. Gibt es eine zweite Sportart, die immer wieder neu interpretiert wird, in der sich immer wieder neue Formen herausbilden? War schon das Snowboarding eine absolute Bereicherung für den Schneesport, so entwickelt sich in den letzten Jahren das Freeskiing (Skifahren im „Park“) rasant: sowohl was die kulturelle Relevanz … weiterlesen

TP-Blog teilen

Umfrage

Der positive Tourismuseffekt von Sportgroßveranstaltungen...
  • ...ist jedenfalls vorhanden, auch wenn der Aufwand hoch ist.
  • ...wird überbewertet, am Ende bleibt weniger als erhofft.
  • ...muss von Event zu Event beurteilt werden.
  • Abstimmen
Loading ... Loading ...

Kalender