Markus Redl
15
Beiträge
Mag. Markus Redl (geboren 1974) leitet die Niederösterreichische Bergbahnen – Beteiligungsgesellschaft m.b.H. sowie ein Programm zur Tourismusentwicklung von neun Bergerlebniszentren im alpinen Süden Niederösterreichs. Zuvor Tätigkeiten als Skilehrerausbilder, Organisator der Winteruniversiade Innsbruck/Seefeld 2005, Leiter der Bewerbung um die Olympischen Jugendspiele in Innsbruck 2012, Lehrbeauftragter für Sportmanagement und Sporttourismus. Diplomstudium Sportwissenschaften an der Universität Wien, Master in Public Administration (Harvard) als Fulbright-Stipendiat.
20. August 2017 | 22:00 | Kategorie:
1

Sportgroßveranstaltungen als strategisches Instrument

Der von Wien Tourismus ersonnene Slogan „VIENNA’S GOT BALLS“ lief auf den LED-Anzeigetafeln am Center Court der ‚FIVB Beach Volleyball World Championships 2017‘, dicht gefolgt vom weniger provokanten „LET’S WALTZ, LET’S PLAY, LET’S DANCE, LET’S PARTY“. Wohl auch kein Zufall, dass Conchita Wurst bei der Veranstaltung auf der #ViennaIsland die Nationalhymne singt: So ist die … weiterlesen

30. Juni 2017 | 22:00 | Kategorie:
2

Gar nicht schwierig, einfach Mountainbiken!

Diese Woche bin ich in St. Corona am Wechsel erstmals länger mit einem E-Mountainbike gefahren. Weil dieser Streckenabschnitt der Wexl Trails erst morgen Samstag offiziell eröffnet wird, sind wir kurzerhand einen Flowtrail bergauf gecruist. Bereits nach ein paar Minuten war klar: Die Kombination aus Sportgerät „E-Mountainbike“ und relativ einfach zu fahrendem Trail ist ein „Gamechanger“. … weiterlesen

3. April 2017 | 06:00 | Kategorie:
1

Gegenwart und Zukunft der kleineren Skigebiete

Eine kurze Bilanz der Wintersaison der kleineren Skigebiete in Österreich zu ziehen und einen Ausblick zu deren Zukunftsperspektiven zu geben*, ist einfacher gesagt als getan. Das Bild ist in vielerlei Hinsicht uneinheitlich: Wir in Ostösterreich hatten heuer bereits vor Weihnachten tiefwinterliche Bedingungen, als viele Kollegen im Westen noch lange ohne Naturschnee auskommen mussten. Während von … weiterlesen

17. März 2017 | 16:00 | Kategorie:
1

Autonomiepaket und Schulveranstaltungen

Die Bundesregierung hat heute ein Autonomiepaket als „Herzstück der Bildungsreform“ präsentiert. Der Handlungsspielraum an den einzelnen Schulstandorten soll durch „pädagogische, organisatorische und personelle Freiräume“ gestärkt werden. Chapeau! Schulen bestimmte Veranstaltungen, wie etwa einen Schulskikurs, verpflichtend vorzuschreiben, gehört wohl endgültig der Vergangenheit an. Das volkswirtschaftliche Argument der für den heimischen Skitourismus notwendigen Nachwuchsförderung vermag aus der … weiterlesen

12. Februar 2017 | 22:00 | Kategorie:

Skilauf – ein Sport erfindet sich neu

Die Vielfalt der alpinen wie nordischen Disziplinen ist eine Besonderheit des Skilauf. Gibt es eine zweite Sportart, die immer wieder neu interpretiert wird, in der sich immer wieder neue Formen herausbilden? War schon das Snowboarding eine absolute Bereicherung für den Schneesport, so entwickelt sich in den letzten Jahren das Freeskiing (Skifahren im „Park“) rasant: sowohl was die kulturelle Relevanz … weiterlesen

8. Januar 2017 | 22:00 | Kategorie:
3

China: Millionen für den Skilauf?

Felszeichnungen im Altai zeigen, dass es im Nordwesten von China schon vor tausenden Jahren skilaufende Jäger gegeben hat. Der Kurzfilm „China: A Skier’s Journey“ von Jordan Manley beschreibt diese immer noch gelebte Tradition eindrucksvoll. Angesichts der Größe und des Bevölkerungsreichtums des Landes sowie seiner rasanten wirtschaftlichen Entwicklung wundert es nicht, wenn im Film von aktuell 568 chinesischen „Skigebieten“ die Rede ist. … weiterlesen

3. Dezember 2016 | 09:20 | Kategorie:
3

Aus der Defensive heraus

Manche Debatten rund um den Skisport kehren jährlich wieder, so macht es zumindest den Anschein. Auf immer gleiche mediale Angriffe folgt die ebenso ritualisierte Verteidigung der Tourismusbranche, ganz speziell der Skigebiete. Aus der Defensive heraus zu argumentieren ist schwierig, so kann und soll es nicht weitergehen. Die Zeit für unorthodoxe Offensivstrategien ist gekommen. Um die … weiterlesen

27. November 2016 | 22:20 | Kategorie:
1

#digitalisierungimtourismus #winterCARD #SaasFee

  Als die Bergbahnen Saas-Fee vor rund einem Monat ankündigten in einer Crowdfunding-Logik ab 100.000 verkauften Saisonkarten sehr günstige Tarife anzubieten, nämlich 222 statt wie bisher 1.050 Franken für Erwachsene, lag die Vermutung nahe: Hier wird geschickt mediale Aufmerksamkeit erzeugt, um Daten potenzieller Kunden zu sammeln. Die NZZ schreibt dazu: „Das Fernziel ist der Ausbau … weiterlesen

6. November 2016 | 21:30 | Kategorie:
1

Flowskifahren statt Schönskifahren!

Christian Willim schreibt in einem ganzseitigen Artikel mit der Überschrift „Die Eleganz kehrt auf die Piste zurück“ im heutigen KURIER über ein neues  Technikideal, dass das Carven ablösen soll. Der Leiter der staatlichen Skilehrerausbildung, Rudi Lapper, benutzt noch den Arbeitstitel „Schönskifahren“. Auf der Website des KURIER führt derzeit „Sailern“ vor „Gliding“ als Marketingbezeichnung für das … weiterlesen

30. Oktober 2016 | 08:30 | Kategorie:
2

Bergsommer – die nächsten Entwicklungsschritte?

Der Bergsommer liegt im Trend. Das gute alte Wandern erlebt genauso eine Renaissance wie der Sommerurlaub in den Bergen. Klettersteige und Mountainbike-Trails gehören schon bald zum Standardrepertoire von traditionellen Wintersportorten. Klettern steht bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio erstmals auf dem Programm. Das Lebensgefühl einer Subkultur soll demnach als Sportart im Mainstream ankommen – … weiterlesen

Aktuelle Umfrage

Digitalisierung im Tourismus...
  • ...ist eine unumkehrbare Entwicklung, die wir für uns nutzen sollten.
  • ...unterstützend ja, aber wir sind immer noch eine Dienstleistungsbranche.
  • ...die Menschen müssen immer im Mittelpunkt stehen.
  • Abstimmen
Loading ... Loading ...

Archiv