Peter Zellmann
6
Beiträge

Seit 30 Jahren in der Freizeit- und Tourismusforschung tätig. Lehraufträge an in- und ausländischen Universitäten und Hochschulen. Erfinder des Begriffs „Freizeitsport“. Mitbegründer der „Freizeitwissenschaft“ in Österreich, Verfasser des ersten Curriculums für den Lehrgang „Freizeitpädagogik“ an den Pädagogischen Hochschulen. Publikationen, Beiträge, Kommentare und zahlreiche Vorträge zum Thema „Zukunft des Tourismus“. Seit 1987 Leiter des Instituts für Freizeit- und Tourismusforschung (IFT – früher Ludwig Boltzmann Institut). Herausgeber der jährlichen Tourismusanalyse (TA) für Österreich.


Neben der volkswirtschaftlich dramatisch unterschätzten Bedeutung der Tourismuswirtschaft wird in diesem Bereich die Grundlagenforschung kaum mehr beachtet. So sinnvoll Auftragsforschung und zweckbezogene Analysen auch sein mögen, sie können nur eine Seite der Medaille repräsentieren. Das unabhängige, unaufgeregte Aufbereiten von Fakten als Grundlage für Entscheidungsfindungen sollte die andere, ebenso wichtige sein. Diese Position möchte ich in den wohl bedeutendsten Blog der Tourismuswirtschaft einbringen. Zukunft passiert nicht, sie wird von uns allen gestaltet.


www.freizeitforschung.at


19. November 2017 | 11:35 | Kategorie:

Alle Jahre wieder

Wintersaisonen beginnen wie das Amen im Weihnachtsgebet mit zwei medial stets groß aufbereiteten Themen: 1. Skifahren wird immer teurer und ist damit auf dem Weg zur Elitesportart. 2. Die Beschneiung ist ökologisch nicht vertretbar und fördert die negativen Auswirkungen des Klimawandels. Und selbstverständlich gibt es zu den beiden Thesen auch die entsprechenden Antithesen. Die widersprüchlichen … weiterlesen

28. September 2017 | 11:00 | Kategorie:
3

Mach das, wovon du überzeugt bist!

„Geht eine schnelle und umfassende Digitalisierung am Ende vielleicht auf Kosten des individuellen und persönlichen Urlaubserlebnisses aufgrund von fehlenden Interaktionspunkten?“ fragt Sigrid Ruppe-Senn die Blog Leser. Ja geht es, wenn wir so weiter machen! Und damit ist das Hauptproblem der an sich umumkehrbaren Digitalisierungsentwicklung aufgezeigt: Viele Berater verdienen jetzt (viel) Geld damit die Branche „digifit“ … weiterlesen

22. September 2017 | 09:29 | Kategorie:
1

Wer beratet endlich die „Verordner“?

Mit der Datenschutzverordnung bricht nun die nächste Verordnungswelle über die Tourismuswirtschaft herein. Flugs sind Berater zur Stelle die den UnternehmerInnen ihre Dienste anbieten. Wer beratet aber eigentlich die „Verordner“? Was man in den letzten Jahren der Hotellerie und Gastronomie an Bürokratie aufgebürdet hat deckt zwei Kardinalfehler in der (Tourismus)Politik auf: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Tourismus- … weiterlesen

12. September 2017 | 13:54 | Kategorie:

Gedanken zur Digitalisierung

Die von Reinhard Lanner unter diesem Titel vorgestellten Anregungen sind ohne Zweifel wichtig. Besondere Beachtung verdient der Hinweis auf das notwendige Bemühen „durch digitale Unterstützung die Services wieder menschlicher zu machen.“ Ich meine, das ist ein ganz entscheidender Punkt. Die Möglichkeiten etwa des digitalen Marketings können den persönlichen Kontakt, das wirklich individuelle Eingehen auf Gästewünsche, das … weiterlesen

21. Juli 2017 | 11:30 | Kategorie:
2

Wanderbares Österreich?

Die Unfälle beim Wandern über Weidegebiete häufen sich. Seit Jahren! Das Thema ist keineswegs neu. Den Berichten darüber wird in den Medien aktuell breiter Raum eingeräumt. Die Negativschlagzeilen wiegen auch die besten (und entsprechend teuren) Werbekampagnen nicht auf. Im Gegenteil. Eines unser wichtigsten Angebote im Sommertourismus läuft Gefahr an Glanz einzubüßen. Da nutzen auch zu … weiterlesen

12. Juli 2017 | 08:00 | Kategorie:
2

Ohne abgesicherte Grundlagen entscheidet man „politisch“ falsch!

Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Freizeit- und Tourismus wird in Österreich dramatisch unterschätzt. Die offizielle und in dieser Form durchaus notwendige statistische Abgrenzung weist einen BIP Anteil von ca. 15% nach. Rechnet man die induzierten Anteile dazu, also die Umsätze jener regionalen Wirtschaftsbereiche, die nur deswegen überhaupt erzielt werden, weil es in dieser Region den Tourismus … weiterlesen

Archiv