Franz Hartl

Universitätslektor

Franz Hartl
292
Beiträge
Mag. Dr. Franz Hartl (geboren 1952) war jahrzehntelang Geschäftsführer der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. und verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Tourismusfinanzierung in Österreich. Derzeit ist er Universitätslektor am MCI, Innsbruck und an der IBS Akademie.
Die Erfahrung in der Praxis ermöglicht Einblicke in die Welt der Finanzierung der heimischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft und deren Rahmenbedingungen bei der Fortentwicklung ihrer Unternehmen. Im Kreis der Experten sollen im APA Tourismus-Blog neue Konzepte diskutiert und einer kritischen Öffentlichkeit vorgestellt werden.
18. Januar 2021 | 08:55 | Kategorie:
1

Die Bewährungsprobe

Untersterblichkeit bei Unternehmen Nach all den Horrornachrichten der vergangenen Wochen zeigen die soeben erschienenen Insolvenzstatistiken für das vergangene Jahr ein erfreuliches Bild: Die Zahl der Pleiten ist in der Gesamtwirtschaft um rd. 42 % zurückgegangen und in der Hotellerie und Gastronomie sogar um rd. 45 %. Gerade letzteres ist doch einigermaßen verwunderlich. Schließlich gehört die … weiterlesen

7. Dezember 2020 | 10:39 | Kategorie:

Liquidität: Die nächste dunkle Wolke

Nach der Krise ist vor der Krise Ein Unglück kommt ja selten allein. Nach einer eher flauen Sommer- und nach einer vermutlich noch weniger berauschenden Wintersaison drohen die nächsten Zores. Sobald nämlich der zweite Lockdown zu Ende ist, werden wohl die bisher durchaus üppigen Staatszuschüsse wegfallen. Sie haben manches Unternehmen über die Krise getragen. Vor … weiterlesen

14. November 2020 | 20:00 | Kategorie:

Start-Up-Night

Eine Katastrophe und viele neue Ideen Die touristische Welt ist in den letzten Wochen nur mehr von Pandemie, Inzidenzzahlen und Katastrophenrankings geprägt. Nach einer Sommersaison, die ziemlich ernüchternd war, deuten die Zeichen für die kommende Wintersaison keineswegs Entspannung an. Da ist es dann wirklich erfrischend, wenn anstatt von Rückgängen und drohenden Insolvenzszenarien wieder einmal von … weiterlesen

29. Oktober 2020 | 17:58 | Kategorie:
1

Wintersaison ante portas

Die zweite Welle ist im Kommen Derzeit braucht man als Touristiker ziemlich gute Nerven. Die befürchtete zweite Welle der Corona-Pandemie kommt ziemlich ungebremst auf Europa zu und trifft die einzelnen Nationalstaaten in unterschiedlicher Härte. Während der Ausbruch der Pandemie ziemlich gut gemeistert wurde, hat man dann die Zeit bis zur zweiten Welle kaum genützt, um … weiterlesen

5. Oktober 2020 | 19:30 | Kategorie:

Serviced Apartments – eine krisenfeste Beherbergungsform?

Die ob ihrer Resilienz lange Zeit gelobte Tourismuswirtschaft kommt derzeit aus den negativen Schlagzeilen kaum heraus. Wird der Rückgang im Sommer höher als die befürchteten 40 % ausfallen? Wie kommen wir angesichts von Reisewarnungen und abwartenden Kunden durch die Wintersaison? Eine an der IBS – Akademie erstellte detailreiche Masterarbeit stellt die nicht mehr ganz neue … weiterlesen

30. September 2020 | 12:23 | Kategorie:

Tourismus 2020 – nichts ist mehr wie früher

Das Coronavirus hat die bislang im Tourismus gültigen Regeln über den Haufen geworfen. Bisher galt die Tourismus- und Freizeitwirtschaft als nahezu krisenfester Wirtschaftssektor, der sich gerade nach der Finanzkrise 2008 überdurchschnittlich gut geschlagen hat. Derzeit steht er im Mittelpunkt der Rückgänge. Der stärkste reale Rückgang der Wirtschaftsleistung mit 61 Prozent zum Vorjahresquartal entfiel laut den … weiterlesen

11. August 2020 | 00:07 | Kategorie:
3

Kontroll-Tsunami

Aufschläge bei Bankkrediten sind gestiegen Eines der bekannten Handicaps der Tourismuswirtschaft ist seit jeher die hohe Belastung mit Fremdkapital. Da schlagen sich natürlich die Kosten des Kapitals im Ergebnis des jeweiligen Betriebes nieder. Die Vergabepraxis der Banken ist aus mehreren Gründen immer zögerlicher und die Aufschläge mit jeder Basel-Runde höher geworden. Schließlich werden die Kosten … weiterlesen

3. August 2020 | 10:00 | Kategorie:

Die Crowd als Feuerwehr

Liquiditätsprobleme noch lange nicht ausgestanden Die Coronakrise wird auch nach dem heutigen Sommer keinesfalls als abgehackt zu betrachten sein. Mit dem bisher mehr als flauen Geschäftsgang und einem – aufgrund der derzeitigen Datenlage – wohl zu erwartenden Rekordminus bei einem Großteil der Unternehmen wird die Aufrecht­er­haltung der Zahlungsfähigkeit zum entscheidenden Thema. Die Bundesregierung bietet eine … weiterlesen

28. Juli 2020 | 15:54 | Kategorie:
1

Liquiditätsmanagement im Zeichen von Corona

Die bisherigen Daten lassen einen Rückgang im Sommer befürchten Die Daten der Wintersaison liegen vor und im Vergleich zum Vorjahr zeigen die Nächtigungszahlen einen Rückgang von mehr als 18 %. Der Rückgang in der heurigen Sommersaison wird sicher noch kräftiger ausfallen. Hotels dürfen zwar wieder aufsperren. Das heißt jedoch keineswegs, dass die Normalität eingekehrt ist. … weiterlesen

6. Juli 2020 | 23:04 | Kategorie:

Finanzierung wird teurer

Die Zinsen bewegen sich nach oben Den Daten der ÖNB ist zu entnehmen, dass die Zinsen für Unternehmen im Zeitraum November 2019 bis April 2020 auf durchschnittlich noch immer leistbare 1,88 % gestiegen sind. Die Corona-Krise hat zwar einerseits die Nachfrage nach Investitionskrediten gedämpft aber jene nach Überbrückungsfinanzierungen explodieren lassen. Dabei haben natürlich die öffentlichen … weiterlesen