Posts zu: Schwerpunkt DMO 2030

16. Januar 2017 | 14:31 | Kategorie:
2

Die Digitalisierung entmachtet Tourismusorganisationen

Etwas provokant, aber doch wirklichkeitsnahe will ich meine obige Aussage auf folgende Arbeitshypothesen stützen: Zunächst zur Begriffsbestimmung: DMOs werden genauso als Destinationsmanagementorganisationen wie auch als Destinationsmarketingorganisationen definiert. Die Aufgaben einer Management-Organisation (beinhält auch touristische Infrastruktur, Eventorganisation etc.) sind natürlich ungleich umfangreicher als jene einer Marketing-Organisation. Selbst in Österreichs Bundesländern gibt es diese DMOs mit diesen … weiterlesen

25. November 2016 | 09:00 | Kategorie:

Buchtipp: Destinationsmanagement

Ein Klassiker unter den Lehrbüchern zum Thema Destinationsmanagement ist 2013 erschienen und wurde 2014 mit dem ITB Buch Award „Touristisches Fachbuch“ ausgezeichnet. „Destinationsmanagement“ von Albrecht Steinecke führt Studierende in die Grundlagen dieses Fachgebiets ein: „Das Management touristischer Destinationen setzt verstärkt auf die Verknüpfung von Tourismus, Wirtschaft und Gesellschaft. Darauf geht dieses Lehrbuch ein. Es erklärt das … weiterlesen

18. November 2016 | 09:00 | Kategorie:

Buchtipp: Governance von Destinationen

Neuen Ansätzen für die erfolgreiche Steuerung von touristischen Zielgebieten widmet sich das Buch „Governance von Destinationen“, das 2013 im Erich Schmidt Verlag erschienen ist. Die Herausgeber Anja Saretzki und Karlheinz Wöhler konnten anerkannte Autoren, darunter Pietro Beritelli, Harald Pechlaner, Dietrich Fürst, Ulf Hahne oder Karsten Zimmermann gewinnen: „Auf welche Art und Weise stimmen sich unterschiedliche … weiterlesen

14. November 2016 | 22:03 | Kategorie:
2

Re-Inventing DMOs

Gernot Riedel, Gernot Memmer und Eva Schödl haben erste Fragen und damit verbundene Gedanken über die Zukunft der Tourismusorganisationen in diesem Artikel formuliert. Ich möchte die Themenliste erweitern, vertiefen und die konkrete Frage von Gernot: “Wird die DMO 2030 noch gebraucht?” beantworten: NEIN! Ich habe mit dieser Frage eine sehr geschätzte und erfolgreiche Hotelierin konfrontiert. Die … weiterlesen

11. November 2016 | 09:00 | Kategorie:

Buchtipp: International Perspectives on Destination Management and Tourist Experiences

In der Schriftenreihe des Instituts für Management und Tourismus (IMT) ist aktuell ein englischsprachiger Sammelband mit dem Titel „International Perspectives on Destination Management and Tourist Experiences“ erschienen. Die Herausgeber Michael Lück, Jarmo Ritalahti und Alexander Scherer haben dabei die Erkenntnisse des International Competence Network of Tourism Research and Education (ICNT) zusammengefasst: „ICNT’s fourth book offers … weiterlesen

9. November 2016 | 11:33 | Kategorie:
3

Wird die DMO 2030 noch gebraucht?

Einleitend möchte ich die lt.Wikipedia beschriebene Definition eines klassischen Fremdenverkehrsamtes oder Touristeninformation anführen: „Die Dienstleistungen des Touristeninformationsbüros umfassen die Vermittlung von Unterkünften, Tipps und Ratschläge zur Gegend und Bereitstellung von häufig kostenlosem Informationsmaterial, wie Karten und Broschüren zu Sehenswürdigkeiten, Museen und anderen lokalen Besonderheiten. Zudem sind in Touristeninformationen häufig Souvenirs oder Eintrittskarten erhältlich.“ Daß diese fast schon historisch anmutende Definition angesichts der stetigen Weiterentwicklung von … weiterlesen