Gernot Riedel
13
Beiträge
Gernot Riedel wurde am 22.9.1969 geboren und lebt im Salzburger Land. Nach seiner Ausbildung zum Tourismusfachmann mit abschließender Diplomprüfung war er zunächst als Gäste- und Reisebürobetreuer für die Tourismusgemeinschaft Koralpe tätig. 1992 wurde er Projektleiter für Orts- und Regionalentwicklung in der Gemeinde St. Georgen im Lavanttal. Parallel dazu nahm er seine Tätigkeit als Citymanager der Stadt Wolfsberg sowie Geschäftsführer der ARGE “Zukunft Wolfsberg“ auf. Von April 1993 bis Oktober 1995 war Gernot Riedel Geschäftsführer des TVB Südkärnten – Klopeinersee mit insgesamt 13 Mitgliedsgemeinden. Nach einem Gastspiel in Tirol (Riedel war dort Geschäftsführer des TVB Nauders am Reschenpass sowie Geschäftsführer des TVB Fiss) übernahm er 2001 die Geschäftsführung der Gasteinertal Tourismus GmbH. Von Juli 2005 bis Mai 2012 managte Gernot Riedel die Wörthersee Tourismus GmbH, war auch Vorsitzender des Kärntner Tourismusforums und Sprecher der Tourismusregionen. Dann übersiedelte er aus privaten Gründen wieder nach Westösterreich und übernahm als Geschäftsführer den TVB Kitzbüheler Alpen St.Johann in Tirol, den er seit Mai 2012 leitet.
4. Dezember 2016 | 21:44 | Kategorie:
3

Deutsches Bier und Asia-Wok meets Skihütte?

Ein wunderschöner Skitag, nach etlichen Abfahrten Einkehr in einer neuen, aber sehr gemütlichen Skihütte (oder eher stylisches Bergrestaurant mit hochwertigem Ambiente), freundliches und einheitlich gekleidetes Personal, und der Durst verlangt nach einem Weißbier – alkoholfrei natürlich! Aaaah, auch noch flinkes und promptes Service – alles perfekt, möchte man meinen! Doch halt – was sehen meine von … weiterlesen

9. November 2016 | 11:33 | Kategorie:
3

Wird die DMO 2030 noch gebraucht?

Einleitend möchte ich die lt.Wikipedia beschriebene Definition eines klassischen Fremdenverkehrsamtes oder Touristeninformation anführen: „Die Dienstleistungen des Touristeninformationsbüros umfassen die Vermittlung von Unterkünften, Tipps und Ratschläge zur Gegend und Bereitstellung von häufig kostenlosem Informationsmaterial, wie Karten und Broschüren zu Sehenswürdigkeiten, Museen und anderen lokalen Besonderheiten. Zudem sind in Touristeninformationen häufig Souvenirs oder Eintrittskarten erhältlich.“ Daß diese fast schon historisch anmutende Definition angesichts der stetigen Weiterentwicklung von … weiterlesen

28. Juli 2011 | 13:21 | Kategorie:
7

Events als Retter des Tourismus?

Die aktuell entfachte Diskussion rund um Events in Kärnten zeigt einmal mehr die Bandbreite und Komplexität dieses Themas: so positiv fürs Image und das Selbstbewusstsein der Bevölkerung viele Events auch sind, sind sie dennoch kein Allheilmittel bei sonstig fehlender Innovation und Investition! Was hilft der beste und tollste Event ( derer wir zweifellos einige, mit … weiterlesen

Polls

Lockdown vorziehen, um die Wintersaison zu retten?
  • Halte ich für eine gute Idee.
  • Nur regional, abhängig von der Situation.
  • Lehne ich kategorisch ab.
  • Abstimmen
Loading ... Loading ...